Tag der Via Sacra

Spezielle Exkursion zum Tag der Via Sacra
Kloster Grüssau (Krzeszów) – Gnadenkirche Hirschberg (Jelenia Góra) – Kirche Wang Krummhübel (Karpacz)

Reisedatum: 20.09.2020

 

Die Exkursion streift zunächst das erweiterte Iser- und Riesengebirgsvorland sowie Teile des Bober-Katzbach-Gebirges um zum Kloster Grüssau (Krzeszów) zu gelangen. Eine Führung durch die beeindruckende barocke Anlage unter anderem mit Marienkirche, Josephskirche und Fürstengruft bietet an diesem Tag auch Einblicke in Objekte des ältesten Teiles der Abtei wie zum Beispiel den Abtbrunnen. Zur Stärkung schließt sich ein Mittagessen bei den Benediktinerinnen an, ehe die Fahrt in Richtung Landshuter Kamm und Hirschberger Tal weiter nach Hirschberg (Jelenia Gora) führt. Im Mittelpunkt steht hier die Gnadenkirche, die eigens zum „Tag der offenen Via Sacra“ auch am Nachmittag ihre Pforten öffnet. Die Kirche, deren Vorbild die Katharinenkirche in Stockholm ist, verdankt ihre reiche Ausstattung den Stiftungen wohlhabender Bürger der Stadt, u.a. den Hirschberger Schleierherren, deren Grufthäuser auf dem ehemaligen Friedhof an der Kirche mittlerweile in saniertem Zustand zu betrachten sind. Den inhaltlichen Abschluss der Tagesfahrt bildet die Stabholzkirche Wang in Krummhübel (Karpacz), an welcher sich nach der Innenbesichtigung ein Rundgang auf dem historischen Bergfriedhof anschließt, während dessen z.B. die Gedenktafel an die Gräfin von Reden zu sehen sein wird.

 

Leistungen:
Bus, Reiseleitung, Eintritt / Führung Kloster Grüssau, Mittagessen, Eintritt / Besichtigung Gnadenkirche, Eintritt / Besichtigung Kirche Wang mit historischem Friedhof

 

Preis pro Person: 64,00 €

08:30 Uhr ab Görlitz (07:30 Uhr ab Niesky, 08:00 Uhr ab Löbau)
19:00 Uhr an Görlitz (19:30 Uhr an Löbau, 20:00 Uhr an Niesky)